Geschichte FC Glarus

Der FC Glarus wurde 1912 gegründet. Bekannt wurde der FC Glarus, als er 1988 in die damalige Nationalliga B aufstieg. Trainer war der aus der Deutschen Fussball Bundesliga bekannte Wolfgang Frank. Vier Jahre konnte sich der FCG in der zweithöchsten Spielklasse halten und belegt Platz 61 in der ewigen Rangliste der Nationalliga B.[1]. 1992 stieg die Mannschaft in die 1. Liga ab. Dort konnte man sich bis zum Ende des Jahrhunderts halten. Dem Abstieg in die 2. Liga folgten im neuen Jahrtausend zwei Aufstiege in die 2. Liga Interregional, welche aber jeweils nach nur einer Spielzeit (2003/2004 & 2007/2008) wieder mit dem Abstieg in die 2. Liga Regional des OFV endeten. Ausgerechnet im Jubiläumsjahr 2012 musste der FC Glarus den Abstieg in die 4. Liga antreten.

Für einen der Höhepunkte der Vereinsgeschichte sind die Veteranen verantwortlich, welche am 24. Mai 2008 Veteranen-Schweizer-Meister und Veteranen-Schweizer-Cup-Sieger wurden.