Das vergangene Wochenende kann beim FC Glarus als erfolgreich abgehakt werden. Nachdem eine Woche zuvor sämtliche Teams des FC Glarus, welche im Einsatz standen (es waren drei Teams) verloren haben, musste man nun in keinem Spiel als Verlierer vom Platz.

3. Liga
Das 3. Liga Team konnte das Gemeinde-Glarus-Derby gegen den FC Netstal souverän mit 1:3 gewinnen. Nach der unglücklichen Niederlage eine Woche zuvor gegen den SC Aadorf konnten sich die Stadt-Glarner „rehabilitieren“.
Mit diesem Sieg konnte man sich nun deutlich vom Strich absetzen und im Mittelfeld festsetzen. Da gestern Mittwoch-Abend (23. Oktober 2019) der FC Netstal das Nachtrags-Spiel gegen den FC Dussnang mit 2:0 gewinnen konnte, hat man nun weiter ein gutes Polster auf die Abstiegsränge.

5. Liga
Das 5. Liga Team spielte zwar erst am Montag, dennoch möchten wie die hervorragende Leistung zum erfolgreichen Wochenende dazuzählen. Nachdem das Team um Trainer Ezircan vor einer Woche das 5. Liga Gemeinde-Glarus-Derby äusserst knapp verloren hatte, konnte man nun die Antwort auf dem Platz geben. Der Sieg fiel zwar nicht hoch aus, aber auch dieser 2:1 Heimsieg gibt wieder drei Punkte auf das Konto des FC Glarus. Das Saisonziel der zweiten Mannschaft lautet weiterhin „Aufstieg in die 4. Liga“. Trotz dem kleinen Rückschlag vor einer Woche ist man guten Mutes dieses Ziel am Ende der Saison zu erreichen. Aktuell hat man einen Rückstand von sechs Punkten auf den ersten Tabellenrang. Da man aktuell noch etwas mehr Strafpunkte (bei Punktgleichheit zählt die Fairness-Tabelle und nicht die Tordifferenz) als der FC Kosova 19 aus Schmerikon hat, muss man also von einem Rückstand von sieben Punkten schreiben und ausgehen. Diese sieben Punkte sind jedoch in der Rückrunde wettzumachen. Zum einen sind drei Punkte in der Direkt-Begegnung für den FC Glarus zwingend (das Hinspiel endete diesen Herbst 1:1). Zum anderen gibt es, wie letzte Saison wieder ein Vierkampf um den einen Aufstiegsplatz. Wie letztes Jahr kämpfen nebst dem FC Glarus (welcher letzte Saison zweiter wurde) der FC Netstal und der FC Linth 04 um den Platz in der 4. Liga. Neu zu diesem Trio kam diese Saison der neu gegründete Fussballclub aus Schmerikon der FC Kosova 19. Diese vier Teams werden sich sicherlich in der Rückrunden gegenseitig noch die Punkte wegnehmen.

A-Junioren
Die A-Junioren mussten am Samstag nach Davos reisen. Das Spiel gegen den Tabellennachbar FC Davos endete 3:3. Die Glarner konnten so ihre Position im vorderen Mittelefeld sichern. Das Ziel „Aufstieg“ ist ein schwierig zu  realisierendes Ziel, da unsere besten Spieler im A-Junioren-Alter bereits in der 1. Mannschaft in der 3. Liga spielen und auch in der zweiten Mannschaft bereits ein paar A-Junioren zur Stammelf zählen.

B-Junioren
Die B-Junioren (Coca-Cola-Junior-League) konnte mit einem 6:3 Heimsieg gegen den ehemaligen Junioren-Club von Tranquillo Barnetta (FC Rotmonten) den definitiven Klassenerhalt in der höchsten B-Junioren-Liga sichern. Das Highlight war ein Fallrückzieher-Tor von Eldon Bullaku in der 1. Halbzeit. Ein solches Tor sieht man selten auf einem Sportplatz. Die Glarner führten zur Pause klar mit 5:0. Die St. Galler kamen dann bis auf 5:3 wieder an die Glarner ran, ehe der Verteidiger Samuel Mortagna in der letzten regulären Spielminute das Tor zum Schlussresultat von 6:3 erzielen konnte. Für den FC Winkeln-Rotmonten SG war mit dieser Niederlage auch gleichzeitig der definitive Abstieg in die Promotions-Liga besiegelt.

C-Junioren
Die C-Junioren mussten gegen den FC Walenstadt zwingend gewinnen, wollten sie im Aufstiegs-Rennen um den Platz in der Promotions-Liga dabei bleiben. Mit einem nie gefährdeten 8:1 Sieg erfüllten die Stadt-Glarner Junioren ihre Pflicht. Gestern Mittwoch-Abend (23. Oktober 2019) gewannen die Glarner gegen den Tabellenführer FC Altstätten souverän mit 1:7. Somit haben die C-Junioren aus dem Zigerschlitz nun am letzten Spieltag alles in der eigenen Hand. Auswärts in Bad Ragaz braucht es noch drei Punkte und die C-Junioren dürfen eine Aufstiegs-Party feiern.

Senioren 30+
Den Startschuss zu diesem erfolgreichen Wochenende gaben die Senioren 30+ am Freitag-Abend mit dem souveränen 5:2 Heimsieg gegen den FC Rapperswil-Jona.