Aufgrund der Herbstferien (Schulferien) ruht der Spielbetrieb bei den meisten Junioren-Teams im Ostschweizer-Fussball-Verband während rund 3 Wochen. Daher waren am Samstag 5. Oktober 2019 nur drei Teams des FC Glarus im Einsatz.

Die erste Mannschaft (3. Liga) musste nach Münchwilen reisen. Dank einem souveränen 1:3 Auswärts-Sieg konnte man punktemässig auf die Thurgauer aufschliessen. In der 24. Minute konnte der Torschütze vom Dienst Alain Hofer die Glarner in Führung bringen. Somit bleibt Alain Hofer weiterhin Leader der Torschützen-Wertung der 3. Liga Gruppe 4 mit insgesamt 8 Treffern. Nach der Pause erhöhte Samir Reshani zum 0:2. Als die Gastgeber in der 80. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 schiessen konnten, reagierte der FC Glarus umgehend und konnte in der 84. min durch Samir Reshani die Tore-Differenz wieder auf zwei Tore erhöhen.
Somit stehen die Stadt-Glarner nach sieben Spielen auf dem sechsten Tabellenrang (insgesamt 12 Teams in der 3. Liga-Gruppe 4).

Bei der zweiten Mannschaft (5. Liga) lautet das Saison-Ziel „Aufstieg in die 4. Liga“. Am Samstag stand das Derby gegen eine ebenfalls ambitionierte zweite Mannschaft des FC Rüti GL zu Hause im Buchholz auf dem Programm. Dank einem knappen 3:2 Sieg bleibt der FC Glarus auf dem dritten Tabellenrang mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellen-Ersten FC Netstal. Am kommenden Samstag 12. Oktober 2019 findet um 18.30 Uhr auf dem Wiggis-Rasen in Netstal das Derby zwischen dem aktuellen Tabellen-Führer FC Netstal und dem FC Glarus statt. Nebst den beiden Teams aus der Gemeinde Glarus mischen noch der FC Linth 04 und der FC Kosova 19 (Verein aus Schmerikon) im Aufstiegs-Rennen um den Platz in der 4. Liga mit (der Erstplatzierte Ende Saison wird aufsteigen). Nach Verlust-Punkten liegt momentan der FC Linth 04 virtuell an der Spitze mit aktuell gleich vielen Punkten wie der FC Glarus, aber mit einem Spiel weniger als der FC Glarus.

Das einzige Glarner Junioren-Team welches am Samstag im Einsatz stand, waren die B-Junioren. Das Coca-Cola-Junior-League Team von Trainer Renator Micheroli und Kevin Sabato empfing den Tabellenletzten FC Kreuzlingen. Mit einem 23:0 schossen sich die Junioren aus dem Zigerschlitz vier Runden vor Schluss der Herbstsaison zum Klassenerhalt in der höchsten Junioren-Liga. Zwar könnten die B-Junioren des FC Glarus rechnerisch noch unter den Strich fallen, dabei müsste es jedoch mit dem Teufel zu und her gehen.
Zweistellige Resultate gibt es ab und zu mal bei den Junioren. Aber ein 23:0 ist dann doch etwas aussergewöhnliches und in der Coca-Cola-Junior-League etwas sehr seltenes, sind die Teams doch recht professionell ausgebildet und bringen ein gewisses Fussball-Niveau mit.
Noch sind vier Runden in der Coca-Cola-Junior-League zu spielen. Aktuell liegen die B-Junioren auf siebten Rang (von insgesamt 12 Teams – die letzten zwei steigen ab).