Seit diesem Sommer braucht es auch bei den D-Junioren ausgebildete Kinderfussball-Spielleiter, welche die Spiele leiten. Der FC Glarus ist in der glücklichen Lage drei Personen gefunden zu haben, welche sich bereit erklärten den halbtägigen Kurs zum Erlangen der Kinderfussball-Spielleiter-Berechtigung zu besuchen. Dies sind die zwei aktiven B-Junioren Michele Giacalone und Jascha Läubin und der ehemalige Junior des FC Glarus Fabio Santavenere.

Von diesen drei neu ausgebildeten Kinderfussball-Spielleiter konnte vor allem Michele Giacalone diesen Herbst viel Erfahrung bei seinen Einsätzen bei den D-Junioren sammeln. Mit Michele haben wir ein Nachwuchs-Schiedsrichter-Talent, welches vielleicht sogar in einem Jahr die Ausbildung zum Schiedsrichter besuchen wird und dem FC Glarus in Zukunft als ausgebildeter Schiedsrichter zur Verfügung stehen wird.

Nebst den drei Kinderfussball-Spielleiter haben wir vier weitere Vereinsmitglieder, welche sich als Schiedsrichter im Dienste des FC Glarus Woche für Woche auf den Plätzen in der Ostschweiz bewähren. Nebst Ernst Schläpfer, welcher vor allem als Schiedsrichter-Coach im Einsatz steht, pfeifen Markus Heer, Marc Schneider und Yogananthan Kajeevan aktiv Spiele auf dem Platz.

Marc Schneider kam diesen Herbst eine ganz besondere Ehre zu: Er war Ende August 2019 als Zuschauer beim Schweizer-Cup-Spiel (1. Hauptrunde) zwischen dem FC Linth 04 (1. Liga) und dem FC Schaffhausen (Challenge League) in Näfels, als sich der Linienrichter in der ersten Halbzeit verletzte (Verdacht auf Fussbruch). Daraufhin forderte der Platz-Speaker die anwesenden Schiedsrichter auf, sich kurz bei ihm zu melden. Marc Schneider kam dann die Ehre zu in diesem hochklassigen Cup-Spiel in der zweiten Halbzeit als Linienrichter zu agieren. Der anwesende Schiedsrichter-Inspizient war voll des Lobes ob der Leistung für den kurzfristig eingesprungenen Linienrichter.

Marc Schneider
Markus Heer
Yogananthan Kajeevan

Möchtest auch Du Schiedsrichter oder Kinderfussball-Spielleiter werden? Dann melde Dich doch bei uns (info@fcglarus.ch).

Die „Ausbildung“ zum Kinderfussball-Spielleiter dauert einen halben Tag. Danach bist berechtigt D-Junioren-Spiele zu leiten.

Nebst den Kinderfussball-Spielleiter suchen wir natürlich auch immer neue Schiedsrichter. Als Schiedsrichter erhältst Du nebst einem Entgelt pro Spiel (ca. CHF 80.00 bei den C-Junioren) sogar eine Karte womit Du sämtliche Spiele des Schweizerischen-Fussball-Verbands (Super League, Challenge League und auch die Schweizer Nati-Spiele) kostenlos besuchen kannst.

Für den Verein sind Schiedsrichter und Kinderfussball-Spielleiter enorm wichtig. So können wir nur Teams für die Meisterschaft anmelden, wenn wir genügend Schiedsrichter und Kinderfussball-Spielleiter haben.
Damit wir D-Junioren-Teams anmelden dürfen, müssen wir dem Verband nachweisen, dass wir genügend ausgebildete Kinderfussball-Spielleiter haben.
Für Teams, welche 11er Fussball spielen (C-Junioren, B-Junioren, A-Junioren, Aktiv-Teams, Senioren-Teams) muss man genügend Schiedsrichter haben. Pro ausgebildeten Schiedsrichter darf ein Verein zwei Teams im 11er Fussball zur Meisterschaft anmelden. Aktuell haben wir vier ausgebildete Schiedsrichter, weshalb wir acht Teams im 11er Fussball anmelden dürften. Der FC Glarus hat aktuell sechs Teams, welche dieser Kontingentierung unterliegen. Da die Junioren-Abteilung aktuell jedoch stark wächst, ist in Zukunft damit zu rechnen, dass wir mehr als sechs Teams im 11er Fussball zur Meisterschaft anmelden müssten. Dazu brauchen wir natürlich auch genügend ausgebildete Schiedsrichter.

Werde Schiedsrichter/in

Fühlst du dich im Fussball zuhause und träumst du davon, sportlich auf das nächste Level zu kommen? Oder willst du weiterhin deinen Lieblingssport ausüben und dein Zeitplan erlaubt es nicht, dem Teamtraining beizuwohnen? Als Schiedsrichter/in betreibst du Sport und wirst sogar dafür entschädigt.

Bist du sehr engagiert und bringst ein gewisses Talent mit, kannst du es vielleicht auch bis zum/zur FIFA-Schiedsrichter/in bringen und an internationalen Spielen teilnehmen!

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Nebst dem Interesse am Fussball musst du mindestens 16 Jahre alt sein. Zudem musst du fit genug sein, um während 90 Minuten auf dem Platz mithalten zu können. Gute Kenntnisse der Landessprache deiner Region in Wort und Schrift sind ebenfalls nötig.

Du willst Schiedsrichter/in werden – was nun?

Die Schiedsrichter-Grundausbildung kannst du innert wenigen Kurstagen absolvieren (in der Regel ca. zwei Abend- und eine Wochenendveranstaltung). Für die aktuellen Daten wendest du dich an uns (FC Glarus).

Wenn du als Schiedsrichter/in aktiv bist, kannst du dich einer regionalen Gruppe anschliessen, welche deine Leidenschaft teilt und in welcher oft auch gemeinsam trainiert wird. Zudem gibt es regionale Föderprogramme und Talentgruppen oder z.B. eine nationale Frauengruppe, welche die Förderung der talentiertesten Schiedsrichter/innen unterstützt.

Wieso soll ich Schiedsrichter werden?

25 gute Gründe um Schiedsrichter zu werden. Wenn du dich in einigen der nachstehenden Punkten angesprochen fühlst, melde dich beim Fussballverband deiner Region, dem Schweizerischen Fussballverband oder bei einem lokalen Fussballverein.

• Du übernimmst Verantwortung…
• Du hast Freude am Fussball und willst eine neue Facette dieses Sports erleben und ausprobieren…
• Du entwickelst dich als Person und Persönlichkeit weiter und lernst fürs Leben…
• Du wirst für dein Hobby entschädigt…
• Du lernst viele neue Leute kennen (es gibt ca. 4’500 SR in der Schweiz)…
• Du willst es besser machen, als diejenigen Schiedsrichter, über welche du dich ständig ärgerst…
• Du erhältst freien Eintritt zu allen Meisterschaftsspielen im SFV (inkl. SFL-Spiele)…
• Du hältst dich sportlich und geistig fit… 
• Du führst ein Spiel, 22 Spieler und ein ganzes Umfeld…
• Du lernst den Fussball von einer andern Seite kennen…
• Du hilfst deinem Verein, der immer auf der Suche ist nach Schiedsrichtern…
• Du setzt dich mit deiner Körpersprache und Konfliktmanagement auseinander und lernst Stresssituationen zu bewältigen…
• Du setzt dich ein für Fairness…
• Du wirst anlässlich deiner Spiele am Anfang begleitet und später von einem Coach beurteilt, um aufsteigen zu können…
• Du willst Teil des Fussballs sein/bleiben…
• Du lernst die Regeln kennen und wendest sie unter Stress und Druck an…
• Du bist in verschiedenen Regionen der Schweiz unterwegs und als internationaler Schiedsrichter bereist du die ganze Welt…
• Du lernst dich selber besser und anders kennen…
• Du hast die Chance, eine zweite oder etwas andere Karriere zu machen…
• Du entwickelst Sozialkompetenz, Entscheidungsfreudigkeit und Teamfähigkeit (was dich auch im Berufsleben qualifiziert und dir etwas bringt)…
• Du baust dir ein neues Netzwerk an Leuten und Kollegen oder Freunden auf…
• Du bist ab der 2. Liga in einem Team unterwegs (als Schiedsrichter oder Schiedsrichterassistent)…
• Als talentierter Schiedsrichter wirst du in einer regionalen Talentgruppe gefördert und kannst schnell in höhere Ligen aufsteigen…
• Die meisten Vereine bezahlen die (geringen) Ausbildungskosten…
• Du musst deine Fussballer-Karriere nicht an den Nagel hängen. Du musst eine Mindestanzahl an Spielen leiten, kannst aber sonst selber entscheiden, wie oft du im Einsatz stehen willst…

Haben wir Dein Interesse an der Tätigkeit als Kinderfussball-Spielleiter oder Schiedsrichter geweckt? Dann melde Dich doch bei einem unserer Vereinsmitglieder oder direkt unter: info@fcglarus.ch