Der FC Glarus startet mit einem Sieg

 

Nach der enttäuschenden Vorstellung im Cup gegen Sargans (0:5) war man gespannt auf das Auftreten der Glarner in Walenstadt.

 

Zu Beginn einer Saison starten alle Mannschaften mit grossen Hoffnungen und Erwartungen in die Meisterschaft und oft sind die ersten Spiele entscheidend für den weiteren Verlauf. Dies waren sich beide Mannschaften bewusst und entsprechend motiviert stiegen sie ins Spiel. Die ersten Minuten gehörten eher den Walenstädter, welche nach einer Viertelstunde einen Lattenschuss zu beklagen hatten. Dann nahmen die Gäste aus dem Glarnerland die Partie zunehmend in die Hand und gingen in der 25. Minute im Anschluss auf einen Freistoss von Mentor Boshtraj durch Green in Führung. Das Gastteam blieb am Drücker und konnte kurz vor der Pause durch Bisanti auf tolle Vorarbeit von Reshani auf 2:0 erhöhen.

 

In der zweiten Halbzeit müsste der FC Glarus die Begegnung schon früh entscheiden. Möglichkeit um Möglichkeit wurde vergeben. Und so bestätigte sich einmal mehr die alte Weisheit: wer die Tore nicht erzielt, erhält sie. In der 36. Minute konnten die Walenstädter nach einem Missverständnis der Glarner Hintermannschaft zum 1:2 einschiessen. Das Heimteam glaubte nun an seine Chance auf einen Punkt und die Glarner sahen sich mehr und mehr in die Defensive gedrängt. Der eingewechselte Pozzi entschied dann die Partie kurz vor Schluss mit seinem Tor zum 3:1.

 

Dem FC Glarus ist der Auftakt geglückt. Die Leistung war über weite Strecken gut und der Sieg absolut verdient. Am kommenden Samstag gastiert mit Sevelen  ein Gradmesser im Buchholz. Die Rheintaler gewannen ihr Eröffnungsspiel mit 5:0

 

 

Walenstadt : Glarus    1:3 (0:2)

 

Walenstadt: Bühler; Steiner, Aytürk, Jud, Landauer (Jud); Giger, Sestito, Piffner, Göllnitz  (Rothenberger); Gerschwiler (Ildiz), Murati (Haliti)

 

Glarus: Sewing (Kurtishaj); Bisanti (Müller), Green, Feldmann, Guler; Boshtraj L. (Stabile), Zimmermann, Gabriel, Herrera (Reshani H.); Boshtraj M.(Pozzi), Reshani S. (Mani)