Juniorinnen B Turnier 2018 Rapperswil

 

Was im modernen Profifussball gilt, kann für die Glarner Fussballerinnen nur recht sein. Eine lange Winterpause gibt es fast nicht mehr, und so trainierten in den Ferien zwischen Weihnachten und Neujahr auch die Glarner Mädchen. Natürlich nicht in Dubai oder sonst exotischen Orten, sondern in der Kantonsschulhalle Glarus.

Diesen Trainingsschwung nahmen die Glarnerinnen mit nach Rapperswil. Vor einem Jahr noch Siegerinnen in der C-Kategorie, wussten die Glarner Mädchen um den deutlich raueren Wind eine Kategorie höher.

Doch die Glarnerinnen lassen sich so schnell nicht mehr beeindrucken. Das erste Spiel gegen den FC Rüti/ZH dominierten sie deutlich und gewannen verdient mit 3:0.

Die folgenden Spiele waren zum Teil nichts für schwache Nerven. Dramatische Torszenen hüben wie drüben waren zu sehen, ebenso Direktkombinationen über mehrere Stationen, voller Einsatz und Leidenschaft. Fussball zum mitfiebern und mitleiden!

Doch all diese Spiele endeten gegen Höngg 1:1 , Rapperswil 0:0,  Männedorf 2:2 und Uster 2:2. Teils glücklich, teils eher unglücklich.

So resultierte der vierte Platz mit sieben Punkten aus fünf Spielen. Und dies aber ohne Trainingslager in Dubai!

 

Tore für Glarus erzielten: Tsomo Stähli 2, Riana Rhyner 2, Rabea Oertli, Gina Le Donne, Keisha Martorelli

 

Guido Zambelli

Bildlegende: übermütige Glarner Mädchen nach dem Turnier

 

Hintere Reihe von rechts nach links:  Sandro Cescato, Ada Galluccio, Rabea Oertli, Tsomo Stähli, Riana Rhyner, Delia Cescato , Guido Zambelli

 

Vorne von rechts nach links: Shona Dubacher, Keisha Martorelli , Gina Le Donne , Sarah Zürrer